Gangbild, Hirnleistung und Mundmotorik

Die Ärztin Dr. Stephanie Bridenbaugh, die an der Memory-Klinik der Universität Basel das Gehen, oder besser, Ursachen und folgen unregelmäßigen Gehens erforscht, berichtete am Freitag den 4. Mai, über ihrer Forschung in der Ganganalyse. Gangschwierigkeiten und Stürze sind keine zwangsläufigen, unvermeidlichen Folgen des Alters. Früherkennung von Mobilitätsschwierigkeiten erlauben rechtzeitiges eingreifen. Eine Gang mit variabler Schrittlänge … [ mehr… ]

Schröpfmassage in der Kieferorthopädie

Lymphaktivierung durch Schröpfmassage ist  ein Bestandteil unseres ganzheitlichen kieferorthopädischen Behandlungskonzeptes (K.O.A.L.A.-Konzept). Schröpfen ist eine der ältesten bekannten Therapieformen der Menschheit. Sie zielt darauf ab, die körpereigenen Funktionen zu unterstützen, zu beschleunigen oder zu reaktivieren. Ein punktförmig erzeugter Unterdruck wirkt entspannend auf Haut und Muskulatur und aktiviert Reflexzonen. Darüber hinaus wird das behandelte Gewebe besser mit Blut … [ mehr… ]

Fuß–Hand–Mund 

Über die Körperlinie von Fuß- Hand- Mund erhalten wir die wichtigsten sensorischen Informationen. Die vitalen Funktionen des Mundes sind mit der Arbeit am ganzen Körper eng verbunden. Die Arbeit mit den Füßen gibt Informationen für Aufrichtung und Gleichgewicht. Das heißt propriozeptive und vestibuläre Erfahrung. Wie müssen sich z.B. die Füße ausrichten, wenn sie ohne Hilfe der Hände … [ mehr… ]

Kieferfehlstellung, Mundatmung und Haltung

Diese Zeichnung aus meinem Buchbeitrag „ganzheitliche Kieferorthopädie“ im Thieme Lehrbuch „Kiefergelenktherapie“ verdeutlicht eigentlich alles was zu einer Zahnfehlstellung führt. Ein wesentlicher Faktor bei der Entstehung von Probleme im Kiefergelenk und Zahnfehlstellungen ist die Mundatmung. Wir erklären ihnen die Zusammenhänge mit einem tollen Video. Denn wenn unsere Patienten verstehen, was die Ursache ist, können sie auch unser … [ mehr… ]

Parodontologie und Darmgesundheit

Seminar am Mi 20.09.17  Wohlbefinden beginnt im Darm. Der Magen-Darm-Trakt hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Er ist nicht nur für die Verdauung der Nahrung zuständig, sondern auch Bestandteil unseres Abwehrsystems. Die Darmschleimhaut stellt eine wichtige Barriere zwischen dem Darm und dem Blutkreislauf dar. Sie hat die Aufgabe Nährstoffe, Elektrolyte und Wasser … [ mehr… ]

Laserverfahren in der bioästhetischen Kieferorthopädie

  Laserschweißen in der Kieferorthopädie. Mit einem Laser werden Metalle verschweißt ohne eine zusätzliche Lotstelle. Dieses in unserer Praxis verwendete Verfahren hat große Vorteile für den Patienten. Da Lotstellen minderwertige Verbindungen sind, die in Verbindung mit Speichel im Mund kleine galvanische Elemente erzeugen (kleine Batterie!) wird die Mundgesundheit durch Lotstellen stark beeinträchtigt. Zur Sicherung der Mundgesundheit … [ mehr… ]

Notfall-Seminar

Ein Notfall-Seminar gehört zum Alltag jeder Praxis. Auch in unserer kieferorthopädischen Praxis wird regelmäßig der Ernstfall mit allen Mitarbeitern trainiert, denn alle 5 Jahre werden die Notfall-Richtlinien dem aktuellen Stand angepaßt. Wir bedanken uns bei Michael Braner für seine interessanten Ausführungen und das didaktisch gut ausgearbeitete Seminar in unseren Praxisräumen. ZEHN Zentrum Erste Hilfe Notfalltraining Nord … [ mehr… ]

Kiefer und Körper im harmonischen Dialog

Quelle: Presse: Bergstäßer Anzeiger vom 05.11.2016 Der Körper weist den Weg: Eine moderne bioästhetische Kieferorthopädie ist immer auf das individuelle System des Patienten ausgerichtet. Sie geht davon aus, dass sich die Stellung des Kiefers nicht nur auf die unmittelbare Gesichtsumgebung, sondern auf die Muskulatur des gesamten Körpers auswirkt. Kurz: An jedem Zahn hängt ein Mensch. … [ mehr… ]

Neues aus dem „Myoclub“ – Myobrace

MYOBRACE (geschrieben von Azubi L.A.) Myobrace, das ursprünglich aus Australien stammt, ist ein ganz spezielles Programm das nicht nur schiefe Zähne korrigieren kann, sondern die Ursache von Zahn- und Kieferfehlstellung so sanft und schonend wie möglich therapiert. Die sogenannten myofunktionellen Habits sind oftmals einer der Gründe für Fehlstellungen. Beispielsweise bei der Mundatmung; eine korrekten Atmung … [ mehr… ]