Einladung im Heilig-Geist Hospital

Das Praxisteam im Gespräch.

Das Heilig-Geist-Hospital in Bensheim biete eine solide Grund- und Regelversorgung mit klar definierten fachlichen Schwerpunkten und einem frisch formierten Personalbestand. Unser Praxisteam freute sich über die Einladung zur  interessanten Vorstellung des neuen Trägers. Neben der Notfallmedizin, der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Kardiologie, Gastroenterologie, Anästhesie und Intensivmedizin verfügt das Haus über eine Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe. Mit bislang mehr als 450 Geburten im Jahr 2017 ist die Abteilung gefragt wie selten zuvor, so Behar. Nach der Übernahme sei es schnell klar gewesen, dass dieser Bereich weitergeführt wird. Gemeinsam mit den Belegärzten habe man eine zukunftsgerichtete Strategie erarbeitet. Ergänzt wird das medizinische Portfolio von einem hochspezialisierten Zentrum für Urologie. „Die Ausstattung und Kompetenzen der Fachabteilungen sind entscheidend, nicht die Anzahl der Betten“, betonte der geschäftsführende Direktor im Artemed-Verbund, der seit 2016 auch für das Heilig-Geist Hospital verantwortlich ist. Die Kapazitäten einer Klinik seien kein Qualitätsmaßstab. „Kleine Häuser bieten kürzere Wege und haben in der Regel weniger Abstimmungsprobleme.“

Die Individualität einer Klinik und ihre lokale Verankerung sei das Fundament, auf dem die Weiterentwicklung des medizinischen Bereichs fußen müsse, meint Behar. Die Patienten sehen das offenbar ähnlich: Nach Angaben von Artemed hätten viele Bensheimer – und Menschen aus der weiteren Region – schnell wieder neues Vertrauen in das Hospital gewonnen. Bereits innerhalb der ersten Monate habe man einen deutlichen Anstieg der Krankenversorgung verzeichnet.

Schreibe einen Kommentar