Frühjahrs-Symposium 2017 Thema: „Die Zunge“

am 25. März 2017 findet das Frühjahrs-Symposium: „Die Zunge“ in unserer Praxis statt. Die Zunge und die Zähne sind eine wesentliche Kommunikationsmöglichkeit zwischen innen und außen. Die ausgeprägte Innervation lässt uns kleinste Dinge wie ein Haar wahrnehmen und die gute Verschaltung zum Gehirn verhindert, dass wir uns an einem kleinen Steinchen die Zähne ausbeißen. In kürzester … [ mehr… ]

Kiefer und Körper im harmonischen Dialog

Quelle: Presse: Bergstäßer Anzeiger vom 05.11.2016 Der Körper weist den Weg: Eine moderne bioästhetische Kieferorthopädie ist immer auf das individuelle System des Patienten ausgerichtet. Sie geht davon aus, dass sich die Stellung des Kiefers nicht nur auf die unmittelbare Gesichtsumgebung, sondern auf die Muskulatur des gesamten Körpers auswirkt. Kurz: An jedem Zahn hängt ein Mensch. … [ mehr… ]

Impressionen 20 Jahre Praxis Ricken

Am Samstag den 25. Juni 2015, im kleinen Küchenhaus des Dorfes Fürstenlager Bensheim-Auerbach (geschrieben Dr. A.B.) Über 100 Gäste, viele Patienten und Kollegen kamen zum Jubiläumsempfang  und haben mit uns in Bensheims wunderschönem Landschaftspark, dem Fürstenlager gefeiert. Nach morgendlichen Regenschauern  wurde uns pünktlich zum Eintreffen der Gäste strahlender Sonnenschein beschert, perfekte Bedingungen für die zu Beginn … [ mehr… ]

Abschlussprüfung ZMF

Die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten dauert 3 Jahre. Ich selbst bin im 3. Lehrjahr und besuche die Berufsschule. Sie erfolgt im dualen System welches aus der Ausbildung im Betrieb und der Berufsschule besteht. Dabei lernst du bei Behandlungen richtig zu assistieren und bist für organisa torische Abläufe in der Praxis verantwortlich. In der Berufsschule gibt es neben … [ mehr… ]

Neues aus dem „Myoclub“ – Myobrace

MYOBRACE (geschrieben von Azubi L.A.) Myobrace, das ursprünglich aus Australien stammt, ist ein ganz spezielles Programm das nicht nur schiefe Zähne korrigieren kann, sondern die Ursache von Zahn- und Kieferfehlstellung so sanft und schonend wie möglich therapiert. Die sogenannten myofunktionellen Habits sind oftmals einer der Gründe für Fehlstellungen. Beispielsweise bei der Mundatmung; eine korrekten Atmung … [ mehr… ]

Wann ist eine Behandlung von Milchzähnen nötig?

Wann ist eine Intervention im Milchgebiss sinnvoll? Quelle: Zeitschrift: pädiatrie: Kinder- und Jugendmedizin hautnah  2010/1:  57-60 Autor: Dr. med. dent. Claudia Ricken Die moderne Kieferorthopädie ist präventionsorientiert. Durch frühzeitige Diagnostik und Intervention bei Zahn- und Kieferfehlstellungen können ausgeprägte Dysfunktionen mit Wachstumsstörungen im Gesicht und Körperbereich vermieden werden. Entscheidend ist eine rechtzeitige Überweisung zum Kieferorthopäden. Kieferorthopädische Frühbehandlungen dienen … [ mehr… ]

Osteopathie für Zahnmediziner

Am 20.04.16 hielt Hans Tulp aus Bensheim (Osteopath, Heilpraktiker und Physiotherapeut) ein wunderbares Seminar. Er zeigte, wie schon über die Gesichtsmorphologie ein Rückschluss auf die Veränderungen im Shenoid und Ocziput des Patienten möglich ist. Die meisten Zahn- und Kieferfehlstellungen, die wir als Zahnärzte zu Gesicht bekommen sind oft ein Symptom einer viel tiefgründigeren Störung. Hans demonstrierte mit … [ mehr… ]

Kieferorthopädie und Applied Kinesiologie

Am 11. April 2016 gab Dr. Entrup, im Rahmen der von ihm gegründeten Neurodontics-Stiftung, einen mehrtägigen Kurs der besonderen Art in Wien. Zusammen mit der ärztlichen Osteopathin Frau Maack zeigte er seine Art Patienten mit Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (CMD) zu diagnostizieren und therapieren. Die interessante diagnostische Kombination aus manueller Kiefergelenksbefundung und Anwendung der Applied Kinesiologie setzt er gezielt bei … [ mehr… ]